Kundengruppe: Gast
Deutsch English

Information für Spass Besteller

Spass Besteller:

  • Sind Leute welche Spass daran haben in einem Onlineshop eine Bestellung auszulösen und NIE vorhaben diese auch zu bezahlen.
  • Sind Leute die meistens BEWUSST Kosten und Arbeit verursachen und darauf aus sind Shop-Betreiber zu ärgern.
  • Sind Leute, welchen nicht KLAR ist, dass das Internet nicht anonym ist und jede IP mit Datum und Millisekunden zu jeder Zeit gespeichert wird.
  • Sind Leute die Weltweit Millionenschäden an Kosten verursachen durch Arbeitsstunden und Aufwand.
  • Sind Leute welche denken: „Ich bestell mal und wenn’s kommt ist gut, wenn nicht auch gut, versuche ich den nächsten Shop, ich kann ja jederzeit widerrufen oder zurücksenden, zahlen tu ich eh nicht…“
  • Sind Leute die nicht im Stande sind auf Emails und Rückfragen Antworten zu senden.
  • usw…

(Wir selbst verstehen diese Leute absolut nicht... wenn wir etwas bestellen, dann wissen wir dass wir das bezahlen MÜSSEN und KÖNNEN, und dann bezahlen wir auch sofort die gewünschte Ware...)

Der Anteil der Spassbesteller ist nach nun fünf Jahren Inkassobüro gesunken auf etwa 2.5 % von allen Bestellungen im Fetishladen immerhin - zum Vergleich Vorjahr noch 3.5%...

Wir gehen auch weiterhin vor gegen Spassbesteller, mit allen rechtlichen Mitteln die zur Verfügung stehen.

Wir möchten wegen diesen sauberen Damen und Herren nicht die Preise für alle Anderen erhöhen (müssen)!

Internet-Bestellungen sind

RECHTLICH ABSOLUT GÜLTIGE und VERBINDLICHE FERNKAUF-VERTRÄGE

Der Vertrag kommt zustande SOBALD DIE BESTELLUNG von uns BESTÄTIGT WIRD, was unmittelbar nach einer Bestellung der Fall ist.

Ein nicht-Einhalten dieses Vertrags wurde von uns bisher mit Emails und Hinweisen auf mögliche Probleme, hohe Kosten und Ärger mit Intenetshop Besitzern geahndet.

Es ist aber traurigerweise fraglich, ob diejenigen wo die Mails erhalten haben, überhaupt LESEN können oder soweit DENKEN

Keinerlei Reaktion war bisher die Regel…

Darum haben wir ein Inkassobüro, wo solchen Spassbestellern das unlautere und schädigende „Handwerk“ legen soll…

Ebenso erlischt unsere Verpflichtung zur Diskretion und Geheimhaltung der Spassbesteller "Kunden"-Daten, wir geben sämtliche vorhandenen Daten an das Inkassobüro ab.

Alle Rechte und Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Betreibung und weiterführende Massnahmen, sind dann in den Händen des Inkassobüros, wie z.B. einen Eintrag in diverse Register, Spassbesteller werden dann keinen Kredit, kein Leasing, keine Wohnung mehr ohne weiteres bekommen... Eine zusätzliche Anzeige wegen vorsätzlichem Betrug ist vorbehalten.

Die Kosten für diese Dienstleistung beträgt bei weitem nicht den Verlust für die entstandenen Unkosten welche durch die (gelinde gesagt) „Spassbesteller“ verursacht werden.

Keiner MUSS in unserem Shop bestellen, wenn jedoch eine Bestellung getätigt wird, dann erwarten wir auch BEIDSEITS die Erfüllung des Fernkauf Vertrags!?!

inkasso.jpg


SR Erotec Schweiz GmbH

www.fetischladen.ch

Die Geschäftsleitung

Zurück